Nachrichtenüberblick Bulgarien 06.03-17.03.

- Die Gebrüder “Galevi”, ein bulgarisches, international gesuchtes Mafiotenduo wurde gefasst.

-In Sevlievo ist ein 11-Jähriger bei der Explosion eines Wohnhauses ums Leben gekommen. Seine 13-jährige Schwester wurde schwer verletzt. Der Auslöser war eine gebrochene Gasleitung.

-Zweimal durften die Fussballclubs Levski Sofia und CSKA Sofia gegeneinander antreten. Beide Male kam es zu Ausschreitungen mit 48 bzw. 98 Festnahmen.

 

-Ärtzte und Wissenschaftler fordern ein Verbot bzw. eine Kennzeichnung von Transfettsäuren in Lebensmitteln.
- Die notwendingen 500.000 Stimmen für das Referendum zum Wahlrecht wurden beim Wahlleiter eingereicht.

- Der Chef des bulgarischen Sicherheitsdienstes DANS nennt die Situation in der Ukraine “Besorgnisserregend, aber nicht so ernst wie es aussieht”

- Parlament prüft Reform des Arbeitsrechtes. Unter anderem sollen die duale Ausbildung nach deutschem Vorbild und eine gerechtere Regelung für Überstunden eingeführt werden.

- In Lyaskovetz bei Veliko Tarnovo hat ein 53-jähriger Mann einen Polizisten erschossen und 2 weitere verletzt. Die Polizei hatte versucht das Haus zu stürmen, nachdem der Mann über vier Jahre die danebenliegende Schule bedroht hatte.
Da in dieser Polizeiaktion erhebliche Fehler gemacht wurden, ist Innenmenister Tsvetlin Jovchev unter Druck geraten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *