Schweres Erdbeben im ägäischen Meer auch in Bulgarien zu spüren

Seismograf

Ein schweres Erdbeben mit der Stärke 6.5 auf der Richter-Skala ist heute (24.05.2014) um 12.24 Ortszeit im ägäischen Meer gemessen worden. Die Auswirkungen des Bebens waren auch in Bulgarien zu spüren. Vorallem in Südbulgarien, aber auch in Sofia rannten Menschen in Panik auf die Strassen. Grössere Schäden sind in den meisten Regionen nicht zu erwarten, in der Südlichsten Region des Landes muss allerdings mit kleinen und mittleren Gebäudeschäden gerechnet werden. Der Direktor des regionalen kulturhistorischen Museums in Kardzhali, Pavel Petkov, berichtete der Nachrichtenagentur Focus, dass das Gebäude mitunter einsturzgefährdet sein könnte. Auch weitere Gebäude in der Region weisen Risse oder herabgefallene Kamine auf. Landesweit sind einige Menschen Kollabiert oder mit Panikattaken in Kliniken eingeliefert worden. Eine Aufname aller Schäden wird wohl erst im Laufe des Tages möglich sein.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *