Zugunglück in Bulgarien:1 Toter,14 Verletzte

CRW_0223

Stara Zagora (focus). Gegen 15:17 ist am Samstag im südbulgarischen Dorf Kalojanovetz ein  Personenzug entgleist. Eine Person kam ums Leben,14 weitere wurden teils schwer verletzt. Aus bislang ungeklärter Ursache ist die Lok des Inter-regio Sofia-Varna in einer Kurve aus dem Gleisbett gesprungen,umgeschlagen und in den dritten Wagon gekracht. Der Lokführer starb noch an der Unfallstelle, sein Kollege wurde schwer Verletzt.

Premierminister Plamen Orescharski eilte noch am Samstag mit hochrangigen Politikern an die Unglücksstelle und lobte die Arbeit der Hilfskräfte, die die Verletzten versorgten und auf dem Land- und Luftweg in die umliegenden Krankenhäuser brachten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *