Nachrichtenüberblick Brandanschlag,Parlamentserstürmung,Medizin

Nachrichtenüberblick

Brandanschlag einer Moschee in Plovdiv

Am 05.01 wurde auf die Moschee “Dzumaya dzhamiya” im Zentrum von Plovdiv ein Brandanschlag verübt. Die diensthabenden Sicherheitsleute konnten das Feuer schnell löschen.
Der Täter konnte gefasst werden, es handelte sich um einen alkoholisierten Einzeltäter. Die Sicherheitsbediensteten haben Danksagungen von der Gemeinde Plovdiv für die schnelle Reaktion und die Rettung des Kulturdenkmals erhalten.

18 Jahre nach dem Sturm des Parlaments

Am 10. Januar 1997 eskalierten die Proteste gegen die damalige Regierung der Sozialisten unter Zhan Videnov das Parlamentsgebäude in Form von Blockade und schliesslich Erstürmung mit Brandstiftung. Der Sturz der sozialistichen Regierung wird von einigen Politikwissenschaftlern als der Abschluss der Wende gesehen. Die Unzufriedenheit wurde durch die schwierige wirtschaftliche Situation,den Konkurs von 15 Banken und einer Hyperinflation verursacht.

Migration von Ärzten und medizinischem Personal

Zum achtjährigen Jubiläum des EU-Beitrittes hat der bulgarische TV-sender BTV neue Zahlen zur ärtztlichen Versorgung herausgebracht. Demnach haben seit dem Zeitpukt des Eintritts 9000 medizinische Mitarbeiter das Land verlassen. Diese Entwicklung zeigte sich am stärksten im vergangenen Jahr nach dem Wegfall aller Arbeitsbeschränkungen für Bulgaren und Rumänen in Westeuropa.

Das Wetter

Im ganzen Land nach etwaigen Schneefällen am Montag wieder niederschlagsfrei, in der 2. Wochenhälfte weitgehend bewölkt, am Wochenende auch Nebel. Die Temperaturen halten sich tagsüber zwischen 0 und 5 Grad, im Süden bis zu 12 Grad. Nachts Temperaturen knapp unterhalb des Nullpunktes im ganzen Land.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *