Schwerer Waldbrand in Bulgarien

feuerwehr

In der bulgarischen Stadt Harmanli, unweit der türkischen Grenze stehen 350 Hektar Land in Flammen. 20 Hektar davon sind Laub- bzw. Mischwald. Die Zuständige Gemeinde hat den Notstand ausgerufen, eine direkte Gefahr für die Bevölkerung gäbe es zu diesem Zeitpunkt jedoch nicht, so ein Feuerwehrsprecher. Neben 100 Feuerwehrleuten wurde ebenfalls Das Militär zur Hilfe gerufen. In der nähe der Ausbruchstelle habe ein Landwirt mit seinem Traktor ein Feld bearbeitet.

 

Auch an 40 anderen Orten Bulgariens gab es Wald- und Buschbrände, die von der Feuerwehr gelöscht werden mussten. Wochenlange Trockenheit und Temperaturen jenseits der 40-Grad Marke haben das Unterholz ausgetrocknet und lassen es wie Brandbeschleuniger wirken.

Harmanli liegt ca. 50km von der türkischen Grenzstadt Edirne entfernt.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *