Rumen Radev als neuer Präsident vereidigt

Capture

Rumen Radev ist am Sonntag offiziell als President der Republik Bulgarien vereidigt  worden. Der 54-jährige ehemalige Luftwaffengeneral und Kandidat der bulgarischen sozialistischen Partei (BSP) war im November in das höchste Amt des Landes gewählt worden. In seiner Ansprache dankte er dem bisherigen Präsidenten Plevneliev und betonte, dass er der Präsident aller Bulgaren sein werde. Er bezeichnete die letzten 30 Jahre in Bulgarien als schwierig und meinte, Bulgarien dürfe nicht als Geisel seiner Vergangenheit bestehen, sondern müsse sich als Schöpfer der Zukunft betrachten. Er werde die europäische Integration Bulgariens vorantreiben und forderte die Bulgaren auf, gemeinsam mit ihm eine Gesellschaft von Recht und Moral, Freiheit, Toleranz und Solidarität zu bilden.

Der scheidende Präsident Rossen Plevneliev betonte die Erfolge, die Bulgarien während seiner Amtszeit vollbracht hat, sprach von seinem schwierigen Kampf für die Rechtsstaatlichkeit und den Frieden. Er wünsche dem kommenden Präsidenten sein Amt möglichst ohne strategische Fehler auszuführen und auf den Fortschritt des Landes hinzuarbeiten.

Unmittelbar nach der Wahl des Präsidenten hatte die bürgerlich-konservative Regierung ihren Rücktritt eingereicht. Zu den ersten Aufgaben des neuen Präsidenten wird es daher gehören, das Parlament aufzulösen, eine Übergangsregierung zu bilden und Neuwahlen auszurufen.

 

(Bildquelle: Amt des Präsidenten,www.president.bg)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *