Category Archives: Kriminalität

2 Tote und ein Schwerverletzter bei Schusswechsel in Sofia

CRW_6961

Gegen 10:30 Ortszeit kam im Vitoscha-Viertel der bulgarischen Hauptstadt Sofia zu einem Schusswechsel, bei dem 2 Menschen starben, ein dritter wurde lebensgefährlich verletzt. Die Opfer, ein 38 jähriger Mann und eine 60 Jährige Frau, waren Polizeiberichten zur Folge Investoren, die dem mutmaßlichen Täter,Bauunternehmer Dragomir D. (57), eine grössere Summe Geld schuldeten. Die Tat ereignete sich in den Räumen des Bauunternehmens des Beschuldigten. Das verletzte Opfer, ein 37-Jähriger Mann wurde mit schweren Kopfverletzungen in das St.-Anna-Krankenhaus in Sofia eingewiesen und ist…

Schwerer Waldbrand in Bulgarien

feuerwehr

In der bulgarischen Stadt Harmanli, unweit der türkischen Grenze stehen 350 Hektar Land in Flammen. 20 Hektar davon sind Laub- bzw. Mischwald. Die Zuständige Gemeinde hat den Notstand ausgerufen, eine direkte Gefahr für die Bevölkerung gäbe es zu diesem Zeitpunkt jedoch nicht, so ein Feuerwehrsprecher. Neben 100 Feuerwehrleuten wurde ebenfalls Das Militär zur Hilfe gerufen. In der nähe der Ausbruchstelle habe ein Landwirt mit seinem Traktor ein Feld bearbeitet.   Auch an 40 anderen Orten Bulgariens gab es Wald- und…

Deutscher Urlauber am Sonnenstrand ertrunken

Sonnenstrand

Ein 32-Jähriger Tourist aus Deutschland ist am Dienstag gegen 14.30 beim Baden im bulgarischen Urlaubsressort “Sonnenstrand” ums leben gekommen. Es ist bereits das neunte Opfer am Sonnenstrand dieses Jahr. Immer wieder kommt es in der Region zu schweren Badeunfällen, da Touristen die Warnungen vor gefährlichen Unterströmungen, die oftmals mit Badeverbot einhergehen, nicht ernst nehmen. Bei dem Phänomen entstehen auch im flachen Wasser gewaltige Strömungen in Grundnähe, die aufs Mehr hinaus führen. Da die Oberflächenströmung jedoch genau entgegen gesetzt verläuft, ist…

Keine miltärische Überwachung der Grenze zur FJR Mazedonien

makedonija-bugarija-300x168[1]

Die bulgariche Armee wird zum Schutz  der mazedonischen Grenze nicht gebraucht, dies bekundigte der Vorsitzende der Wehrkommission General Micho Michov. Seiner Meinung nach besteht im Moment keine Gefahr für die Sicherheit der Bevölkerung oder Aktivität an fremdeb Armeen an der Grenze. Die Migrationsbekämpfung sei nicht eine Aufgabe der Armee. Boiko Borisov hatte zuvor anklingen lassen, dass Armeeteile in die Region geschickt wurden, um bei einer eventuellen Gefahr entgegen zu wirken. Es wurden Übungen für die Festhaltung von terroristischen Gruppen im…